© www.pixabay.com

© www.pixabay.com

© www.pixabay.com

Strategische Personalplanung für KMU

Das Finanzamt Trier beteiligt sich an dem Projekt "Strategische Personalplanung für KMU", das von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. in Frankfurt/M. und dem Institut für Beschäftigung und Employability der Hochschule Ludwigshafen IBE betreut wird.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu dem Projekt.

Projekt ZEITREICH

Das Finanzamt Trier gehört zu den Modellverwaltungen in dem vom Institut für Beschäftigung und Employability der Hochschule Ludwigshafen IBE betreuten Projekt ZEITREICH.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Teilzeitarbeit im Finanzamt Trier - Eine Orientierungshilfe

Lebensphasenorientierte Personal- und Gesundheitspolitik

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in der Gesellschaft erfolgt auch in der Finanzverwaltung derzeit eine grundlegende Veränderung der Altersstruktur. Das Durchschnittsalter der Beschäftigten ist in den letzten Jahren gravierend angestiegen. Wir müssen die aus dem demografischen Wandel entstehenden Veränderungen und auch die zusätzlichen Belastungen erkennen, ernst nehmen und zielgerichtete Aktivitäten entfalten.

Mehr dazu finden Sie hier.

Ausführliche Übersicht zum Thema "Lebensphasenorientierte Personalpolitik"


Im Jahr 2011 erhielt das Finanzamt Trier mit seinem Konzept für mehr Sicherheit und Gesundheit den 1. Preis im Wettbewerb "Ausgezeichnet - Sicherheit und Gesundheit" der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Die Preisverleihung fand am 15. Dezember statt.

Erfolgsfaktor Familie

Unter dem Motto "Erfolgsfaktor Familie" bekennen sich 379 Unternehmen und Institutionen aus ganz Deutschland, darunter das Finanzamt Trier, mit ihrer Unterschrift zu einer familienbewussten Unternehmensführung.

- gemeinsame Erklärung
- Betrieblich unterstütze Kinderbetreuung (IHK Trier 9.6.2009)
- Flyer des Finanzamts Trier "Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung aus Arbeitgebersicht"
- Leitsätze zur Arbeitszeitgestaltung

Lokales Bündnis für Familie Trier

„Lokale Bündnisse für Familie“ ist der Name eines Netzwerks des Bundesfamilienministeriums, mit dem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den Kommunen und Regionen gestärkt werden soll. Deutschlandweit gibt es bereits mehr als 600 solcher lokalen Bündnisse. In Rheinland-Pfalz war Trier die 35. Kommune, die in das Programm einstieg. Die Bündnisse werden vom Bund finanziell und organisatorisch unterstützt. Ziel ist es, dass Kammern, Wirtschaft, soziale Organisationen, Behörden und Politik in ihrer Kommune gemeinsam die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie verbessern.
Ausführliche Informationen im Internet unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de).

Das Finanzamt Trier ist im Kuratorium des Bündnisses für Familie Trier durch den Vorsteher und in der Lenkungsgruppe durch die Gleichstellungsbeauftragte, Luzia Biesdorf, vertreten.

Eltern-Kind-Zimmer - Ferienbetreuung

Beim Finanzamt Trier werden eine Reihe von verschiedenen Arbeitszeitmodellen, von Familien unterstützenden Maßnahmen und von Maßnahmen zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann praktiziert. Nähere Informationen hierzu finden Sie in einer Informationsbroschüre und der Übersicht über die Ferienbetreuung 2012.

"Mein Papa liest vor..."

Das Finanzamt Trier nimmt an dem Programm "Mein Papa liest vor... und meine Mama auch!" der Stiftung Lesen teil.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Nach oben