© www.pixabay.com

© www.pixabay.com

© www.pixabay.com

Unternehmerisches Engagement rechnet sich

- Veranstaltung in der IHK Trier am 9. Juni 2009 -

Qualifizierte Mitarbeiter zu halten ist auch und gerade im Konjunkturabschwung für viele Unternehmen von großer Bedeutung. Angebote zur leichteren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind dabei in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Dies belegt u.a. eine aktuelle Befragung von Nachwuchskräften zwischen 25 und 40, bei der über 90 % der Befragten angaben, für sie sei Vereinbarkeit bei der Arbeitgeberwahl ebenso wichtig wie die Höhe des Gehalts.

Dennoch schrecken gerade kleine und mittlere Unternehmen oft vor dem Thema zurück. Dabei muss eine adäquate Unterstützung gerade im Bereich Kinderbetreuung nicht kompliziert sein und kann dem Unternehmen oft sogar Kosten ersparen.
In Kooperation mit dem DIHK-Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" stellte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier praxiserprobte Modelle zum Thema "Kinder- und Elternförderung" sowie das Bundes-Förderprogramm zur betrieblich unterstützten Kinderbetreuung vor.

Neben Fachvorträgen berichteten Unternehmen und Institutionen, darunter auch das Finanzamt Trier, über ihre praktischen Erfahrungen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen "Marktplatz", auf dem sich Initiativen aus der Region und auch Dienstleister präsentierten.

Fotos

oben: Finanzamtsvorsteher Jürgen Kentenich (rechts) im Gespräch mit IHK-Präsident Peter Adrian
unten: Podiumsdiskussion zum Thema "Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung - unternehmerisches Engagement nutzen und fördern"

Nach oben